Schönhauser Allee Arcaden, Deutschland – Berlin (1999)

 

Die Lichtwand, die sich im Übergang zum Parkhaus einer Einkaufspassage befindet, schafft einen ruhigen, poetischen Gegenpol zur geschäftigen Atmosphäre in der Passage. Hinter der semitransparenten Wandoberfläche befinden sich rote, blaue und grüne Leuchtstofflampen, die mit einer eigens entwickelten Steuerungstechnik individuell angesteuert werden. So können alle Farben des Spektrums sowie sanfte, stufenlose Farbübergänge generiert werden. Für die Lichtwand schuf Thomas Emde eine eigene Farbchoreographie.