OBJEKTE

 

Auch bei den Objekten setzt Thomas Emde Farbe als autonom gestaltbaren Stoff ein, der eigene Gebilde hervorbringt.

So besetzen etwa noppenartige Farbfelder die Hohlräume von profilierten Holz- und Metallteilen oder überziehen als Farbpelz die Oberflächen plastischer Körper.

Farbe, Träger und Rahmen stehen so gleichwertig nebeneinander.

Thomas Emdes Objekte changieren nicht nur zwischen Malerei und Objekt, sondern geben den Elementen des klassischen Tafelbildes auch eine völlig neue Ordnung.