GLASDRUCKE

 

Die Glasdrucke bilden – zumindest von der Technik her gesehen – eine Variante zu den Motivvliesen. Ihr Ausgangspunkt ist die Glasmatritze mit sandgestrahlten Vertiefungen. Sie wird als Druckplatte für Papierdrucke verwendet. Pro Druckplatte hat Thomas Emde eine Kleinstauflage von 3- 4 Blättern hergestellt, die als „klassische“ Papierarbeiten neben den Vliesarbeiten stehen.